Infostelle Scharnitz

Als gemütliches kleines Zentrum präsentiert sich die Infostelle in Scharnitz. Ansprechend aufbereitete Informationen geben einen interessanten Einblick in die Welt des Karwendels.

APK_Scharnitz_06

Auf kleinem Raum werden verschiedene historische, geologische und biologische Besonderheiten („Der Bergwerksstollen“, Lebensräume und Anpassungen von Tieren und Pflanzen) vom „Westtor“ des Naturpark Karwendel auf ansprechende und überraschende Weise dargestellt.
Das berühmte Elchskelett vom legendären Hüttenwirt Toni Gaugg ist seit November 2015 wieder hier ausgestellt.

Anreise & Kontakt

 

Infostelle Karwendel Scharnitz
Innsbrucker Straße 282
A-6108 Scharnitz
Te.: +43 (0)50880-40

Die Infostelle in Scharnitz ist zugleich auch die örtliche Büro des Tourismusverbandes Olympiaregion Seefeld. Sie ist direkt im Ortszentrum von Scharnitz an der Bundesstraße situiert. Auch öffentlich (sowohl Bahn als auch Bus) ist die Infostelle in wenigen Gehminuten erreichbar.

Mehr Informationen

anreise_zug

Öffentliche Anreise
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie Scharnitz und die Infostelle sehr bequem und umweltfreundlich von Tirol genauso wie von Bayern aus. Die Zugstrecke der ÖBB/DB zwischen München-Garmisch-Innsbruck verkehrt hier regelmäßig, Sommer wie Winter. Vom Bahnhof sind es wenige Minuten an der Durchgangsstraße nach Süden und die Infostelle ist erreicht.

PKW
Mit dem Auto passiert man das Grenzdorf Scharnitz auf der Bundesstraße zwischen Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck. Die Infostelle liegt genau in der Kurve bei der Brücke über die junge Isar. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Großen Parkplatz in der „Länd“: von Tirol kommend vor der Isar rechts abbiegen, von Bayern aus nach der Isar links.

In der näheren Umgebung der Infostelle gibt es ein weiteres, sehenswertes Besucherzentrum!

top10

Die Infostelle Scharnitz liegt in der Nähe von zwei TOP 10-Plätzen des Karwendels!

Die TOP 10 stellen eine Auswahl der schönsten Plätze im Naturpark Karwendel dar. Ein Besuch lohnt sich allemal!

Wander- und Bergtouren von Scharnitz aus.

Scharnitz hat nicht zu Unrecht den Namen „Tor zum Karwendel“. Hier öffnen sich nach Westen die drei großen Karwendeltäler, das Karwendeltal im Nordwesten, das Hinterautal im Westen und das Gleirschtal im Südwesten. Dazwischen ragen die höchsten Bergketten imposant in die Höhe und laden zu abenteuerlichen Bergtouren ein. Aber auch die Wildflüsse in den Tälern locken mit ihrer urtümlichen Dynamik. Obendrein finden sich idyllische Almen und artenreiche Bergwälder – soweit das Auge reicht. Egal ob ein – oder mehrtägig: die einzigartige Natur des Karwendel lässt sich ideal von Scharnitz aus erwandern!

Wandertouren mit öffentlicher Anreise

Ob Überschreitungen oder kleine Spaziergänge – mit Bus und Bahn ist man nicht nur naturfreundlich unterwegs, sondern kann abwechslungsreichere Touren unternehmen als mit dem Auto!

Hier gehts zu unserem Wander- und Öffiführer.

Naturewatch_M.Schmidt-6
NatureWatch_Kunz_u_PartnerPR

Entdecken Sie die natürliche Vielfalt des Karwendels mit neuen Augen!

An der Seite unserer professionellen NaturparkführerInnen gibt es über Besonderheiten am Wegesrand genauso viel zu Staunen wie über die großen Zusammenhänge im Gebirge. Neben den standardmäßig aufgeführten Naturführungen in der Umgebung von Scharnitz finden Sie hier unser gesamtes Angebot. Darüber hinaus veranstalten wir auch gerne individuelle Führungen – auch für mehrere Tage, bis hin zur Karwendel Durchquerung in einer Woche.

Auskünfte zu den Übernachtungsmöglichkeiten erhalten sie beim zuständigen Tourismusverband Olympiaregion Seefeld.

Besucherzentren, Museen und Themenwege

Region Hall-Wattens
Innsbruck
Achensee
Silberregion Karwendel
Seefeld
Naturjuwele