Veranstaltungen in der Woche der Artenvielfalt

20050904_Rotwandalm_klein

Ein Aperitiv der Extraklasse zum Start in die Woche der Artenvielfalt im Naturpark Karwendel

Den Naturpark auf dem Teller – ein kulinarischer uns naturkundlicher Gaumenschmaus bildet auf der Umbrüggler Alm den Auftakt.

Am 19. Mai 2017 ab 19 Uhr wartet eine kulinarische Reise durch die verschiedenen Höhenstufen des Naturparks auf Euch, vom Fluss unten im Tal bis in die Felsregion, aufgelockert durch naturkundliche „Zwischengänge“ serviert durch Hermann Sonntag, GF und Biologe des Naturparks.
Ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus!
Reservierung unter 0664-3244543 erforderlich!

Saisonauftakt im Naturpark Karwendel

Der Naturpark startet wieder in die Saison – traditionell mit der Veranstaltung „Der Naturpark zu Gast in Hall“.

Am 20. Mai 2017 sind wir wieder mit einem kunterbunten Angebot für die ganze Familie am Oberen Stadtplatz in Hall vertreten. Ebenso abwechslungsreich sind die zahlreichen Partner, die auch dieses Jahr wieder  mit dabei sind: die anderen 4 Tiroler Naturparks, das Tiroler Steinöl, der Schindelmacher Astner, die Bergwacht oder das Waldmobil der Bundesforste, um nur einige zu nennen. Um das leibliche Wohl sorgen sich die Engalm-Bauern mit ihrem ausgezeichneten Käse vom Großen Ahornboden, BIO vom BERG und die Pfeishütte mit regionalen Köstlichkeiten sowie unser Partner AlpPine Spirits mit ihrem Latschenlikör – der ersten Naturparkspezialität aus der Region!
Die Veranstaltung wird als Green Event Tirol durchgeführt. Du selbst kannst einen wesentlichen Beitrag zu diesem nachhaltigen Event leisten. Beispielsweise durch Anreise per Bus/Bahn oder mit dem Fahrrad. Dein Einsatz wird mit einem kleinen Geschenk belohnt! Alle Informationen dazu findest du unter www.karwendel.org/greeneventtirol

Geführte Wanderungen

Ab Sonntag, 21. Mai 2017 finden täglich geführte Wanderungen für interessierte Einheimische und Gäste statt, die kostenlos angeboten werden. Ziel ist es, die Naturschätze vor der Haustür rund ums Karwendel auf den Wanderungen erlebbar zu machen. Das schönste Kompliment eines Teilnehmers war seine Aussage, dass er in den 50 Jahren, die er ins Halltal wandert, es SO noch nie wahrgenommen hätte.

Die Angebotspalette reicht dabei von Nature Watch entlang der Karwendelschlucht bzw. durch die Gleirschklamm über eine Spurensuche der Artenvielfalt am Hochmahdkopf bis hin zur Steinadlerbeobachtung am Achensee.

Gehen Sie mit unseren Naturparkführern auf Entdeckungsreise und erfahren Sie viel Wissenswertes über die Flora und Fauna im Naturpark Karwendel!

 

Hier finden Sie eine detaillierte Programmübersicht als pdf.

Ehnbachklamm (So, 21.5.)

9.00-14.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Rettung Zirl
In der Ehnbachklamm fi ndet man einzigartige Trockenhänge, wo hochspezialisierte Pflanzen und Tiere den trockenwarmen Bedingungen trotzen. Mit der Naturführerin Jutta Köll werden die Überlebensstrategien der Spezialisten, wie Federgras oder Nelkensommerwurz enthüllt.

Gleirschklamm – Holz & Trift (Do, 25.5.)

9.00-17.00 Uhr (inkl. Einkehr)
Treffpunkt: Parkplatz in der Länd, Scharnitz
Bei dieser Tour sind wir zwar nicht auf dem Holzweg, begeben uns aber mit  Volker Ried auf die Spurensuche der Holznutzung. Neben der  faszinierenden Gleirschklamm führt uns die Wanderung ins wenig  bekannte Isertal und weiter  auf die Oberbrunnalm.

Durch die Schlossbachklamm (Mo, 22.5.)

9.00-14.30 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Hochzirl
Wanderungen durch eine Klamm üben schon immer eine gewisse Faszination  aus. Unser Naturführer Martin Schauer weiß so manches auf dieser  vielseitigen Wanderung zu erzählen, schließlich begegnen sich hier Natur, Kultur und Technik. Diese Tour ist prädestiniert für die öffentliche Anreise!

Steinadlertour auf den Feilkopf (Fr, 26.5.)

8.30-16.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Karwendeltäler (Mautstelle), Pertisau
Schon seit jeher zieht der Adler die Menschen in seinen Bann. In Begleitung  unserer Rangerin Sina Hölscher erfahren wir vieles über ihre  Lebensweise und typischen Merkmale, wo sie ihre Horste bauen und  vielleicht lässt sich ja ein Exemplar mit dem Spektiv erspähen.

Nach dem Waldbrand steigt die Artenvielfalt? (Di, 23.5.)

9.00-13.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Eingang Halltal
Waldbrände werden heute überwiegend als destruktiv und schädlich  eingestuft. Dabei können sich viele Wälder gerade erst durch Feuer  natürlich entfalten und ihre hohe Artenvielfalt entwickeln. Ob das auch  schon auf der 2013 entstandenen Brandfl äche am Hochmahdkopf zutrifft,  werden wir bei einer spannenden Wanderung zwischen verbrannten  Latschen und frisch sprießenden Gräsern erfahren.

Vom Halltal übers Törl auf die Thaurer Alm (Sa, 27.5.)

9.00-17.00 Uhr (inkl. Einkehr)
Treffpunkt: Parkplatz Eingang Halltal
Wir wandern auf den Spuren von Kaiser Franz I. zur Kaisersäule, einer im  19 Jhdt. errichteten Steinpyramide mit grandiosem Ausblick auf das Inntal  und viele Dreitausender. Nach einer kurzen Rast geht es weiter zur Thaurer  Alm, wo wir uns eine Stärkung redlich verdient haben. Schließlich steigen  wir nach Thaur ab. Geschichte, Flora und Fauna bestechen gleichermaßen!

Alpenkräuterwanderung (Mi, 24.5.)

9.00-16.00 Uhr
Treffpunkt: Naturparkhaus Hinterriß
Bei unserer Alpenkräuterwanderung auf die Grasbergalm werdet ihr  Geschichten über die Pflanzen hören, erfahrt Wissenswertes über ihre  Heilkräfte und bekommt Tipps für die Kräuterküche. Erlebt mit den zertifizierten Kräuterpädagogen Micha Sir und Jakob Laner den Reichtum  und die Vielfalt unserer Natur!

Karwendelschlucht (So, 28.5.)

9.00-13.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz In der Lend, Scharnitz
Diese Rundwanderung ermöglicht uns einzigartige Ein- und Ausblicke auf  das WASSERreiche Karwendel. Höhepunkt der Tour ist sicherlich der  Karwendelbach, der sich stufenartig in die spektakuläre Klamm stürzt.  Vielleicht lassen sich auch schon die ersten Orchideen blicken.

Weitere Informationen und Anmeldung

Anton Heufelder
Mobil: +43 (0)664 88446225
E-Mail: anton.heufelder@karwendel.org